Ihre Lebensqualität – Unser Ziel

Herzlich willkommen bei uns in der Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen!

Wir sind ein modernes soziales Dienstleistungsunternehmen mit mehreren Standorten im Nordosten von Berlin.

Gern beraten wir Sie zu unseren Angeboten der Pflege und Eingliederungshilfe.

Telefon: 030. 474 77-111

Aktuelle Meldungen

Einladung_Theatefestival 2016Bühne frei für gelebte Teilhabe

Zum 3. Theaterfestival lädt die Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen nach Berlin-Blankenburg. Am 27. August 2016 heißt es Vorhang auf für drei Theatergruppen und ihre Inszenierungen. Das Festival wurde 2012 ins Leben gerufen und bietet Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen eine Bühne und ein Forum des Austauschs. Gastgeberin ist erneut die stiftungseigene Theatergruppe „Heinz Rühmann – Terence Hill“. Mehr

Sommerfest 2016 9Sport, Musik, Tanz - und ganz viel Lebensfreude!

Spaß am Sport hatten am 9. Juli 2016 die etwa 1.000 Besucher des Sommerfestes der Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen auf dem parkähnlichen Gelände in Blankenburg. Unter dem Motto „Sommerlich und fit – wir machen alle mit!“ erprobten sich Nutzerinnen und Nutzer zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Besucherinnen und Besuchern an der Fußball-Torwand, beim Schwingkegeln sowie an einem überdimensionalen Basketballkorb oder bestaunten unter anderem die Breakdance-Tänzer von „Samuel’s Dance Hall“. Mehr

FB-B Ausstellungn 2016Neue Ausstellung des TagesZentrums

Das TagesZentrum für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung der Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen stellt eine kleine und exquisite Auswahl an Kunstwerken in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek in Weißensee aus. Die ausgestellten Bilder warten auf Ihre neugierigen Blicke und sind ein Potpourri aus den Kunstwerken, die in den letzten Jahren in unserer Malwerkstatt entstanden sind. Lassen Sie sich begeistern und mitnehmen in die Farben- und Formvielfalt! Die Ausstellung wird am 29. Juli 2016 um 14.00 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und kann bis zum 26. August 2016 besichtigt werden. Mehr