Albert Schweitzer Stiftung | Wohnen & Betreuen Logo

Neubau in Berliner Straße heißt jetzt „Haus Colmar“

Haus Colmar

Inmitten von Berlin entsteht ein neues Zuhause, das nicht nur ein Juwel sein wird, sondern auch eine Verbindung zur Stiftungstradition schafft.

Das zukünftige „Haus Colmar“ dient als  Hommage an einen großen Humanisten und Philanthropen, Albert Schweitzer. Als Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen wurden bereits seit der Stiftungsgründung 1997, alle Häuser nach den Wirkungsstätten dieses inspirierenden Mannes benannt.

Warum „Haus Colmar“? Colmar ist nicht nur eine malerische Stadt im Elsass, sondern auch ein Ort, der eng mit Albert Schweitzer verbunden ist. Hier, in der Region Colmar, begann sein humanitäres Wirken. Schweitzer, der berühmt für sein ethisches Engagement und seine medizinische Mission in Afrika ist, startete seine Karriere als Theologe und Organist in Colmar. Sein Einsatz für die Armen und Bedürftigen begann hier und breitete sich von diesem Ort aus in die Welt aus.

Die Namensgebung „Haus Colmar“ ist daher nicht nur eine symbolische Geste, sondern auch eine Erinnerung an die Werte, für die Albert Schweitzer stand: Mitgefühl, Respekt und Einsatz für das Wohl anderer. Wir sind stolz darauf, dieses Erbe zu würdigen und Teil einer Tradition zu sein, die die Lebensgeschichte und die humanitären Ideale von Albert Schweitzer lebendig erhält.